Allg. Geschäftsbedingungen

Anbei finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Plattform www.jobs-hannover.org.

§ 1: Vertragsgegenstand und Vertragsschluss

Die Jobbörse www.jobs-hannover.org wird betrieben von der Internetagentur Webfeinschliff mit Sitz in Würzburg. Der Vertrag kommt somit mit dem Kunden und der Internetagentur Webfeinschliff zustande. Der Kunde akzeptiert mit der Bestätigung des Kaufbuttons, dass er mit dem Vertragsschluss und der Veröffentlichung seines Stellenangebots einverstanden ist. Im Anschluss an den Kauf der Stellenanzeige verpflichten sich beide Vertragspartner, dass die gegenseitigen Leistungen (Veröffentlichung durch den Betreiber, Bezahlung durch den Kunden) im vollen Umfang zu erfüllen sind.

§ 2: Leistungsbeschreibung

Die Jobbörse www.jobs-hannover.org bietet Interessenten die Möglichkeit, Stellenanzeigen direkt auf der zur Verfügung gestellten Plattform zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung geschieht durch die Erstellung einer Anzeige sowie dem sich daran anschließenden Kauf eines Veröffentlichungspakets. Inserieren Kunden eine Stellenanzeige, verpflichtet sich die Internetagentur Webfeinschliff die Stellenanzeige zu prüfen und innerhalb von 24 Stunden zu veröffentlichen. Der Kunde verpflichtet sich, die Stellenanzeige für die Zeitdauer des gewählten Pakets online geschaltet zu lassen. Der Kunde kann auf der Jobbörse eine eigene Stellenanzeige erstellen oder aber eine bereits vorhandene Stellenanzeige im PDF-Format hochladen.

Widerspricht der Inhalt der eingesandten Stellenanzeige unseren Bedingungen und Vorgaben, behalten wir uns vor, die Stellenanzeige nicht zu veröffentlichen. Die Verweigerung geht einher mit einer Benachrichtigung des Kunden, in der wir die Möglichkeit anbieten, das Inserat zu überarbeiten und nochmals einzusenden.

§ 3: Kostenregelung & Zahlung

Der bloße Besuch der Jobbörse ist kostenfrei. Kosten entstehen, sobald ein Kunde eine Stellenanzeige erstellt und diese nach einer Prüfung veröffentlicht wird. Innerhalb von sieben Tagen nach Freischaltung der Stellenanzeige versendet das Portal auf dem Postweg eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer. Der Kunde verpflichtet sich, den ausgewiesenen Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne Abzüge auszugleichen.

Zur Zahlung stehen dem Kunden folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Bezahlung auf Rechnung
  • Vorauszahlung via PayPal

Erfolgt die Zahlung nicht fristgemäß, ist der Kunde zum zusätzlichen Ausgleich von Verzugszinsen (5 % p. a. über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der EZB) verpflichtet. Entstehen der Jobbörse durch den Zahlungsverzug weitere Schäden, behalten wir uns ausdrücklich vor, diese ebenfalls in Rechnung zu stellen. Der Zahlungsverzug gilt als ausreichender Grund zu einer außerordentlichen Kündigung.

§ 4:  Gewährleistungsausschluss

Die Jobbörse gilt ausschließlich als Marktplatz für Jobinserate. Der Betreiber gewährleistet keinen Vermittlungserfolg. Erzielt ein Inserat nicht den gewünschten Erfolg, ist die Jobbörse nicht in Haftung zu nehmen.

Das Portal steht einzig dafür ein, die Jobbörse zur Verfügung zu stellen und allgemein zugänglich zu halten.
Der Betreiber steht nicht für den Wahrheitsgehalt der eingestellten Inserate ein.

§ 5: Konkurrenzverbot:

Unsere Kunden verpflichten sich, keine ähnlichen Portale, die eine Konkurrenz für www.jobs-hannover.org darstellen, zu betreiben oder sich an einem solchen Portal zu beteiligen. Gleichfalls verpflichten sich unsere Kunden, die bei uns erworbenen Kenntnisse nicht zur Schaffung eines eigenen Portals zu nutzen.

Im Fall der Zuwiderhandlung verpflichtet sich der Kunde unter Verzicht auf die Einrede, eine Konventionsstrafe in Höhe von 10.000 EURO an www.jobs-hannover.org zu entrichten. Die Konventionsstrafe ist zur sofortigen Fälligkeit gestellt. Ansprüche auf Schadenersatz oder Erfüllung werden von der Konventionsstrafe nicht berührt.

§ 6: Weitergabe von Daten

Unsere Kunden sind verpflichtet, die hier erlangten Daten nicht weiterzuleiten oder weiterzuverbreiten, sofern nicht das Einverständnis der Jobbörse vorliegt. Im Falle einer Zuwiderhandlung wird eine Konventionsstrafe in Höhe von 10.000 EURO fällig. Ansprüche auf Erfüllung und Schadenersatz werden hiervon nicht eingeschränkt.

§ 7: Urheberrechte, Datenschutz, Nutzungsmöglichkeiten und Haftungsfreistellung

Die Jobbörse besitzt lediglich ein Urheberrecht an den Datenbankwerken in seiner Gesamtheit nach § 4 Abs. 2 Urhebergesetz. Urheberrechte an den hier eingestellten Inhalten stehen den Inhabern der Werke zu. Die Inhaber der Werke, die Inhalte auf der Jobbörse einstellen, räumen der Jobbörse und weiteren Kunden ein räumliches, zeitliches und inhaltliches einfaches Nutzungsrecht ein.

Jeder Kunde versichert gegenüber der Jobbörse, dass er Inhaber der eingestellten Daten ist oder in Vertretung des Urhebers handelt. Die Jobbörse kann und wird das tatsächliche Urheberrecht des Kunden nicht überprüfen. Eine Haftung gegenüber eines abweichen Urhebers der zur Verfügung gestellten Inhaber ist ausgeschlossen.

Die Jobbörse behandelt die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten vertraulich. Der Kunde ist einverstanden, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Daten zu Bewerbungszwecken an Dritte über das Internet oder andere Medien weitergegeben werden.

§ 8: Sonstiges:

Die Umgehung dieser AGB durch Strohmanngeschäfte oder Vermittlungsgeschäfte sind nicht zulässig. Der Erfüllungsort für alle die mit der Jobbörse geschlossenen Verträge und Leistungen ist Würzburg.
Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen und Gesetze unwirksam sein, wird hiervon nicht die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen berührt. (Salvatorische Klausel)