Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern.

Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen.

Die Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Planen und Stadtentwicklung sucht eine*n

BAUKONTROLLEUR*IN

für das Sachgebiet Rechtssachbearbeitung des Bereiches Bauordnung zur Kontrolle der Schottergärten im Stadtgebiet


Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst die selbstständige Durchführung der Baukontrolle, bei der die stelleninnehabende Personauch als Vollzugsbeamt*inim Sinne des Niedersächsischen Gesetzes über öffentliche Sicherheit und Ordnung zur Erteilung von Anordnungen befugt ist.

Die Baukontrollen beinhalten insbesondere:

  • die fachtechnische Beurteilung von Baumängeln während der Ausführung genehmigter Baumaßnahmen
  • die Überprüfung von vorhandenen baulichen Anlagen auf die Übereinstimmung mit dem öffentlichen Baurecht bzw. der Baugenehmigung
  • die selbstständige Beobachtung von Grundstücken und baulichen Anlagen im Zuständigkeitsbereich zur Feststellung von ungenehmigten Baumaßnahmen und baurechtswidrigen Zuständen
  • Mitwirkung bei der Abnahme von genehmigten Bauvorhaben
  • selbstständige Abnahme fliegender Bauten

Profil

Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist eine abgeschlossene Weiterbildungals staatlich geprüfte*r Techniker*in (Fachrichtung Hochbau).

Persönliche Voraussetzungen
Gesucht wird eine zuverlässige Kraft, die sich für die erwähnten Aufgaben engagiert einsetzt.
Im Zusammenhang mit den umfangreichen Außenkontakten sind außerdem gute Kommunikationsfähigkeiten, Einfühlungsvermögen, Konfliktfähigkeit und angemessene Umgangsformen unbedingt notwendig.
Kenntnisse in den gängigen PC-Programmen (MS-Office) sind erforderlich bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen. Kenntnisse im Fachprogramm Prosoz Bau sind wünschenswert.

Der Führerschein der Fahrerlaubnisklasse B (früher: Klasse 3), sowie der Einsatz eines privaten Kraftfahrzeuges zu dienstlichen Zwecken gegen Entschädigung ist erforderlich.


Wir bieten

Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe E09aTVöD (A II 5 Anlage 1 –Entgeltordnung (VKA)). Die Stelle steht Beschäftigten im Tarifbereich sowie Verbeamteten offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A09 Laufbahngruppe 1, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Technische Dienste.

Die Stelle ist ab sofort vorerst bis zum 31.12.2022 befristet zu besetzen. Sie ist in Vollzeit mit wöchentlich 39 bzw. 40 Stunden für Verbeamtete zu besetzen und ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.