Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Im Rechenzentrum ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

IT-Beschäftigte / IT-Beschäftigter (m/w/d)

(bis TV-L E 11, 100 %)

für die Mitarbeit in den Projekten „Digital C@MPUS-le@rning“ und „Souver@nes digitales Lehren und Lernen in Niedersachsen“ (Förderprogramm „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ der Stiftung Innovation in der Hochschullehre – FBM2020) befristet bis zum 31.07.2024 zu besetzen.


Aufgaben
  • Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Projekt und den Fachbereichen
  • Administration der E-Learning-Systeme, Beratung und Unterstützung der Anwender*innen
  • Bereitstellung und Test von neuen E-Learning Werkzeugen
  • Anpassung und Programmierung von Schnittstellen
  • Mitarbeit in Rechenzentrums-internen Projekten und Arbeitsgruppen

Profil
  • Bachelor-Abschluss in Informatik oder vergleichbare Qualifikationen
  • gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung

Wünschenswert:

  • Erfahrung in der Administration von Linux-basierten Servern
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Betrieb / in der Systemadministration in mehreren der folgenden Kategorien:
    • Lernmanagementsysteme (Moodle)
    • Webkonferenzsysteme (BigBlueButton)
    • Videobearbeitung und Streaming (Opencast)
    • sicherer Umgang im Bereich Skripterstellung oder Automatisierung
    • Datenbanken

Wir bieten

Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und persönlichen Voraussetzungen bis EG 11 TV-L.

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeits­zeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.