Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Toyota Material Handling ist Weltmarktführer für Flurförderzeuge. Fast alle Waren und Güter der globalen Wirtschaftswelt werden durch unsere Produkte bewegt und befördert. Wir wollen den Materialtransport unserer Kunden so effizient wie möglich gestalten: Für höchste Kundenzufriedenheit und Service-Qualität.

Für unsere Unternehmenszentrale in Isernhagen, Abteilung IT/IS, suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Systemadministrator IT/IS (m/w/d)


Aufgaben
  • Umfassender Usersupport und Mitarbeit im Servicedesk 
  • Einrichtung von Computern, Server und Mobilgeräten
  • Servervirtualisierung und -überwachung
  • Einkauf, Einrichtung und Verwaltung der Hard- und Software
  • Datensicherung
  • Systemüberwachung
  • Druckersupport und Administration
  • Aufbau, Verbesserung und Überwachung der Netzwerkumgebung bundesweit (sowohl in unserer Zentrale als auch in den Niederlassungen)
  • Beschaffung und Inventarisierung des IT-Equipments
  • Ausgabe und Beschaffung des Verbrauchmaterials
  • Erstellung und Pflege von Dokumentationen
  • Durchführung und Ausarbeitung von internen Schulungen
  • Support der Telefonielösungen

Profil
  • Sie haben eine technische Ausbildung (beispielsweise Informationstechnik oder vergleichbar)
  • Berufserfahrung ist von Vorteil
  • Sie haben eine strukturierte Arbeitsweise
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Genauso über gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität und Motivation
  • Sie sind kommunikationssicher, teamfähig und haben Freude am Umgang mit Mitarbeitern und Kunden
  • Bereitschaft zu flexiblen (betriebsnotwendigen) Arbeitszeiten

Wir bieten
  • Eine umfassende Einarbeitung
  • Eine stetige Aus- und Weiterbildung durch die Toyota Academy
  • Attraktive Arbeits-und Vertragsbedingungen
  • Moderne Arbeitsmittel
  • Mobiles Arbeiten
  • Gleitzeit
  • Die Möglichkeit, in einem dynamischen Team nach den Werten des bewährten „Toyota Way“ zu arbeiten